Staffel 9
4. Folge – Bittere Tränen im Bayrischen Wald

4. Folge – Bittere Tränen im Bayrischen Wald

Beate
Während Mama Irene die Liebesanwärter Michael und Stefan mit einem deftigen Frühstück versorgt, unternehmen der pfiffige Forstwirt Michel und seine Traumfrau Beate einen Waldspaziergang. Der 26-Jährige spricht bereits von Heiratsplänen.
Am liebsten hätte er seine Beate ganz für sich alleine. Am Nachmittag kommt es dann zum Eklat. Michel weigert sich, Früchte fürs Schokoladenfondue zu schneiden und auch sonst hat er keine große Lust auf einen Familiennachmittag. Michel ist rasend vor Eifersucht und sucht das Gespräch mit seiner Angebeteten. Beate geht das alles viel zu schnell, schließlich ist sie keine Frau für eine Nacht. Michel sieht seine Chancen schwinden. Für ihn macht es einfach keinen Sinn mehr, weiter um Beate zu kämpfen. Ohne sich von seinen Mitstreitern oder Beates Familie zu verabschieden, verlässt der 26-Jährige seine Traumfrau. Bei Beate kullern dicke Tränen, sie ist zu tiefst verletzt.
Doch es gibt keinen Grund traurig zu sein – immerhin buhlen noch zwei Männer um die Liebesgunst der Hobbydichterin…

Ingo
Endlich in Polen angekommen, testen Papa Lutz und Sohnemann Ingo ihr Domizil auf Zeit und machen den obligatorischen Bettentest in der behaglichen Herberge. Das dynamische Duo erkundet die Gegend und genießt zuckersüße Spezialitäten. Am Abend lässt Lutz die Bombe platzen: Er hat für Ingo ein Blind Date organisiert…

Lothar
Beim hessischen Hühnerwirt und seiner junggebliebenen Johanna hat es gefunkt. Der 55-Jährige hat sich über beide Ohren verliebt. Gemeinsam verbringen sie einen sonnigen Nachmittag…

Svenja
Nachdem Postkartenmodel Svenja die fabulöse Finca erkundet hat, trifft sie zum ersten Mal auf ihre vier Liebesanwärter: Carsten, Marc, Rudi und Albert. Nach dem ersten Beschnuppern, kühlen sich alle bei einer spritzigen Poolparty ab und genießen am Abend ein mallorquinisches Barbecue. Wer kann bei Svenja punkten und wer muss schon bald wieder die Finca verlassen…?

Teile diesen Artikel

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlichterforderliche Felder sind markiert *